Entschleunigen im März!

Die ersten richtig Schönen Tage im Frühling. Mehr Tankstelle für das Wohlbefinden gibt es nicht! Lassen wir die Impressionen wirken.

Die Sonne bringt es an den Tag! Frühlingsblumen, so weit das Auge reicht. Das graue Allerlei des Winters ist in die Schranken verwiesen worden – einfach ab in die Mottenkiste – bis zum nächsten Herbst. Bis dahin ist es zum Glück noch lange hin.

Gelbe Blütenpracht im März

Das mit dem Auftanken nehmen die Bienen wörtlich. Müßiggang war im Winter. Neuer Nektar schmeckt sicherlich besonders gut. Mit gelben Beinchen – dick mit Blütenstaub und Pollen bepackt, geht es zurück zum Volk. Selbst genascht wird natürlich auch! Wo käme man sonst hin…!

Kleiner Snack in der Korkenzieherhasel.

Das schöne Wetter lädt zum Faulenzen ein. Selbst die Schlepper im Hamburger Hafen dümpeln und dösen in der Sonne vor sich hin.

Selbst kleine und dicke Pötte sonnen sich.

Zurück am Ostseestrand genießt man oft noch allein. Erst ab den Osterferien muss die Idylle wieder mit vielen geteilt werden. Noch sind Strandspaziergänge einsam.

Weite in Weidefeld

Abendstimmung an der See. Traumhaft schön und Genuss pur. Zumindest bei so wunderbarem Frühjahrswetter im März. Wo vor einem Jahr noch Schneeverwehungen das tägliche Leben erschwerten, gibt es nun einen leichten Vorgeschmack auf den Sommer.

Glutrote Abendstimmung an der Ostsee

Ein letzter Abendspaziergang im schönen Norden. Die Sonne will sich verziehen. Sei es drum. Konnte ja nicht ewig so weitergehen. Und wie sagt man so schön: „Wat wir weg haben, dat haben wir weg!“

Ein letzter Gang an diesem schönen Frühlingstag.

Über Christianne Nölting

Christianne Nölting

Im Norden geboren. Im Norden ausgebildet. Dem Norden tief verbunden. Voll der Norden in Person!

Keine Meinungen bisher.

Wir freuen uns auf deine Meinung. Schnell dann bist du der Erste.

Hinterlasse deine Meinung