Gehört das so?

Der Januar muß krachen, soll der Frühling lachen. Das sagt eine alte Bauernweisheit. Hoffentlich neigt dieser Volksmund ausnahmsweise ‚mal zur Lüge… Wir haben sonst in den kommenden Monaten wettertechnisch verdammt schlechte Karten. Die Christrose hat nämlich blühende Genossen im Garten, die sie nicht haben sollte.

Im Garten blüht nämlich die Calendula. Und Ringelblumen sind und bleiben Sommerblumen. Normalerweise sollen sie ihre schöne orange Blütenpracht zwischen Juni und Oktober zeigen. Der Januar ist dafür eher nicht vorgesehen. Aber wenn sie schon ‚mal da ist…
Was machen wir mit ihr? Das alte Spielchen „Er liebt mich – er liebt mich nicht“ spielen? Och, nö. Die arme Blume. Und pflücken geht sowieso nicht. Das sollte man jedenfalls nicht machen, wenn man zwar an alte Weisheiten glaubt, aber ansonsten ganz bei Trost ist. Es heißt nämlich, dass das Pflücken der orangen oder gelben Blumen Gewitter heraufbeschwört. Und das braucht ja wohl niemand – nicht ‚mal im Januar.
Wo wir schon beim Aberglauben sind: Es soll früher junge Frauen gegeben haben, die sich aus den getrockneten und gemahlenen Blüten eine Salbe bereitet haben. Damit haben sie sich vor dem Schlafengehen in Erwartung eines besonderen Traumes eingerieben. Ihnen sollte in Morpheus‘ Armen nun der Liebste erscheinen. Wahrscheinlich ist das – wenn überhaupt – mit großem Puhei geschehen. Denn schließlich mussten die Blüten vor der Verarbeitung ja gepflückt werden – was wiederum ja Gewitter bringt. Da bleibt nur eines zu sagen: Donnerwetter!
Bauern mochten die Ringelblume auch seit jeher. Schließlich soll sie anzeigen, wie das Wetter über Tag wird. Ist sie früh zwischen 6 und 7 Uhr schon geöffnet, soll es ein schöner Tag werden. Sind die Blüten nach 7 Uhr geschlossen, wird das Wetter eher schlecht. Aber das gilt wohl eher für den Sommer. Kann ja nur. Im Januar ist es schließlich immer morgens um 7 Uhr dunkel und trotzdem gibt es schöne Tage.
Man merkt es schon. Eine blühende Calendula im Winter bringt nichts als Verwirrung. Darum ist es ‚mal Zeit für eine neue Weisheit:
Zeigt Ringelblumenpracht der Winter – steigen wir echt nicht dahinter.

Blüht da ’ne Primel weiter rüber – macht uns das auch nicht sehr viel klüger.
Immerhin. Das ist ja zumindest schon ‚mal eine Frühlingsblume. Verheult sieht sie aus mit den Regentropfen auf ihren Blütenblättern. Ist ja auch zum Heulen, wenn man ein paar Monate zu früh aus dem wohlverdienten Winterschlaf geweckt wird. Wer will das schon? Obwohl es vielleicht gar nicht so dumm von ihr ist, nun im Januar zu blühen. Besagt doch eine weitere Bauernregel:
Läßt der Januar Wasser fallen, lässt der Lenz es gefrieren.
Wenn man die Wahl hat zwischen Nasskälte und Eiseskälte… da weiß man doch was man nimmt. Besonders wenn man eine Blume ist, die nicht nach Handschuhen und Schal greifen kann. Den Gebrauch dieser Utensilien kann sie getrost den Menschen überlassen. Und die werden sie brauchen, wenn die Bauernregeln greifen. Besagen sie doch auch:
Wieviel Regentropfen ein Januar, soviel Schneeflocken im Mai.
Und getropft hat es schließlich auch. Da hilft eigentlich nur Eines! Der Winter muss doch noch her, sonst ist der Mai im Eimer! Wie das gehen soll? Ganz einfach! Leute, pflückt alle die Calendula aus den Gärten. Dann gibt es doch Gewitter. Und für Gewitter im Winter heißt es in der Bauernregelnsammlung:
Donnert’s durch den kahlen Wald, wird’s noch mal sehr kalt.
Siehste? Problem gelöst!

Mehr Weisheiten aus ländlichen Gefilden gibt es hier:

http://www.bauernregeln.net

Über Christianne Nölting

Christianne Nölting

Im Norden geboren. Im Norden ausgebildet. Dem Norden tief verbunden. Voll der Norden in Person!

2 Meinungen über “Gehört das so?

  1. Christiannes ehr Blomen- un Johrsregeln maakt mi Spaaß; man dat gifft ja op platt noch en‘ Barg anner Wedder- un Johrsregeln.
    Schull ick woll maal tosamenschrieven -, wenn ji de nich all al kennen doot.
    Corl Groth

    Carl Groth | | Antworten
  2. Christianne Nölting

    Mook dat geern. Sowat is spannend. Un mook dat geern op Platt!

    Christianne Nölting | | Antworten

Hinterlasse deine Meinung