Die Kreativschule

In der Kunstschule von Jörk Kalkreuter lassen Erwachsene ihrer Kreativität freien Lauf. Für viele der Künstler ist das Ideen-Zentrum so etwas wie ein zweites Zuhause geworden. Hier bekommt Inspiration eine äußere Form.

Ein Hinterhof vollgestellt mit merkwürdigen Objekten, Oldtimern und alten Mopeds. Drum herum merkwürdige Geräusche. Hier ein Schweißgerät, da eine Gitarre und von oben ein nicht zu überhörendes Klopfen. Die steile hölzerne Treppe führt direkt hinauf in die Kunstschule. In der großen Halle hängt unter der Decke ein Mobile mit philosophischen Fragen, die in der Luft zu schweben scheinen. Das Werk von Henry Heinrich, der nur ein paar Straßen entfernt wohnt. Aus gutem Grund. Denn den größten Teil seiner Freizeit verbringt er hier.

Bilder im Atelier von Katrin Stender

So auch Justus Brinkmann, der gerade mit dem Stechbeitel eine Figur in der Holzbildhauer-Werkstatt bearbeitet. An der Wand finden sich auch größere Werkzeuge bis hin zur Kettensäge. In seinem richtigen Leben ist er Arzt und kann sich hier künstlerisch verwirklichen. Statt Kittel trägt er Arbeitskleidung, die mit Spänen überseht ist.

In der Holzbildhauer-Werkstatt

Von der oberen Galerie gibt es einen wunderbaren Blick auf die Menschen, die unten im großen Raum Farben auf Papier oder Leinwand bringen. Mittendrin Jörk Kalkreuter, der seinen Schülern beratend zur Seite steht. Für viele der entscheidende Grund überhaupt hier zu sein. „Allein zu Hause bin ich schnell in einer Sackgasse. Da ist es gut, wenn Jörk mir entscheidende Hinweise geben kann, wie es weitergeht,“ sagt Holle Renz.

Holle Renz liebt den Austausch mit den anderen Künstlern.

Der ständige kreative Austausch gibt Raum für neue Ideen. Er schafft neue Perspektiven aufs eigene Werk. Gerade wenn man als Künstler „zu nah dran“ ist und sich festgefahren hat. Anders als im Kunstunterricht hat der Dozent hier wirklich Zeit dazu auf seine Schüler einzugehen und wertvolle Hinweise zu geben.

Im Atelier des Dozenten.

Im Atelier von Jörk Kalkreuter wird schnell deutlich, was ihn momentan beschäftigt. Seine Leidenschaft zu Afrika. Zuerst war es einfach nur eine immer größer werdende Sammlung. Inzwischen setzt er sich aktiv damit auseinander und versucht nachzuvollziehen, wie diese Kultur lebt, fühlt und denkt.

Afrika steht im Mittelpunkt von Jörk Kalkreuters Leben.

Unser Rundgang endet in der kleinen Galerie, wo die Künstler ihre eigenen Werke ausstellen können. Ein beeindruckendes Haus voller Ideen.

Info: http://www.kunstschule-kalkreuter.de

Über Gerrit Hoss

Gerrit Hoss

Ich bin Musiker, Autor diverser Magazine und Radio-Journalist beim NDR. Ich mag es bunt und wohl intoniert. Deshalb klingt der Norden für mich am schönsten.

Mehr von Gerrit Hoss im Internet

Eine Meinung über “Die Kreativschule

  1. der gesamte Artikel ist für mich sehr anregend. So kann ich
    schnell neue Ideen entwickeln. Es ist immer gut, sich mit den
    Arbeiten anderer Hobbykünstler auseinander zu setzen.

    Opa Bernhard Fischer | | Antworten

Hinterlasse deine Meinung