Klavier klassisch und komisch

Eine waschechtere norddeutsche Deern kann man nicht sein: Christine Schütze wurde in Hamburg geboren, hat im Norden studiert und hier auch ihr Examen als Konzertpianistin bravourös abgelegt. Seitdem spielt sie weltweit – und natürlich auch Zuhause in Hamburg.

Und sie mag es; liebt es am Piano zu sitzen und ihr Publikum mit auf musikalische Reisen zu nehmen. Dabei greift sie auch mit Vorliebe auf unbekanntere Stücke der großen klassischen Komponisten zurück. Es darf doch gern einmal etwas zu entdecken geben. „Und die Stücke sind doch so schön“, meint sie. Viel zu schade für irgendwelche Schubladen. Die Noten gehören ausgepackt und vorgetragen. Genau das macht Christine Schütze. Genau das macht diese Pianistin aus. Sie ist für Überraschungen gut.

Das bekommt das Publikum im Saal hautnah zu spüren. Besonders, wenn sie dem klassischen Programm heitere, nachdenkliche und oft ironische Facetten hinzufügt – musikalisch immer auf höchstem Niveau. Dann singt sie und begleitet sich am Flügel. Das kann gern ein Lied aus ihrer eigenen Feder sein. Es geht um die Männer, die auch nicht mehr das sind was sie mal waren oder man kann mit ihr überlegen, in welchen Orchestermusiker man sich am besten verlieben kann oder auch nicht. Schließlich ist der Dirigent ja auch noch da…

Das darf bis zum Musikkabarett gehen. Dann nimmt sie ihr Publikum auch ganz gern mit an andere Orte. Das kann auch einmal ein OP-Saal sein. Ein Freund hat ihr die Rolle der OP-Pianistin auf den Leib geschrieben. Da sitzt sie in Schwesterntracht und begleitet imaginäre Patienten durch so manche schwierige Operation. Das Publikum wird dabei gleich musikalisch mitbehandelt. Die Lachmuskeln tun zumindest schon mal weh.

Christine Schütze vermittelt nicht nur auf der Bühne, dass sie ein heiterer Mensch ist, der eindeutig auch schelmenhafte Seiten in sich trägt. Wenn sie sagt: „Hach, ich führe ein sehr schönes Leben!“, dann glaubt man ihr das sofort. Es kommt aus dem Brustton der Überzeugung. Dann muss sie auch weiter. Die Termine rufen. Solche für die Klassik – die für die Komik und immer für das Klavier.

Weitere Informationen und Auftrittsdaten:
www.christineschuetze.de

Über Christianne Nölting

Christianne Nölting

Im Norden geboren. Im Norden ausgebildet. Dem Norden tief verbunden. Voll der Norden in Person!

Eine Meinung über “Klavier klassisch und komisch

  1. Christine Schützes witzige Chansons sind große Klasse – anregend und aufregend!
    Und klassisch ist sie nicht minder gut: Am 24.5 um 17.00 Uhr gibt sie ein klassisches und unterhaltsames Frühlingskonzert im Schloss Ahrensburg; freue mich schon darauf! – Karten sind knapp! Vorbestellen.

    Carl Groth | | Antworten

Hinterlasse deine Meinung