Nichts für Elefanten!

Eigentlich ist es gar kein richtiger Porzellanladen. Eher eine große Ausstellung mit der Möglichkeit zum Kauf. Bei Silvia Petersen geht jedem Porzellanliebhaber das Herz auf!

Silvia Petersen mit ihren Fundstücken

Stolz zeigt die leidenschaftliche Porzellansammlerin ihre neuen Funde. Alte Suppenterrinen mit Deckel sind nicht nur eine Zier auf der Kommode. Auch als Parkplatz für Blumentöpfe sind sie beliebt. Im Verlauf der Jahre ist ihr so viel Porzellan zugelaufen, dass sie es mittlerweile auch verkauft. Dabei hilft ihr schlicht und einfach die Durchgangsstrasse vor dem Haus. Viele Autos kommen hier bei Brebel in der Landschaft Angeln vorbei. Und viele davon halten bei dem Anblick der vielen Sammlerstücke an.

Französische Schönheit!

Seit 8 Jahren stellt Silvia Petersen ihre gesammelten Funde vor die Haustür. Sie stammen aus Haushaltsauflösungen oder sind auch Kommissionsware von Leuten, die ihr altes Geschirr weitergeben möchten. Darunter sind immer wieder sehr besondere Stücke. Von denen trennt sie sich schwer. Ein Beispiel sind Waschschüssel und Krug aus der französischen Manufaktur Sarreguemines. Aber sie muss. Das sagt ihr Mann. Der Privathaushalt des Paares läuft sonst über. Will Silvia Petersen ein Stück gern behalten, muss sie sich von einem anderen trennen. Glück hat, wer zu dem Zeitpunkt gerade auf den Hof fährt. Dann sind edelste Teile im Angebot – zu ihrem Leid und ihres Mannes Freud…..

Alte Werbeschilder sind unter Sammlern sehr beliebt.

Auch alte Werbeschilder aus Emaille laufen Silvia Petersen immer wieder zu. „Aber die sind ja eigentlich gar nicht so alt“, meint sie. „Eispulver gibt es ja noch gar nicht so lange“. Darum sind sie auch noch nicht so teuer. Für 40 Euro wechseln sie den Besitzer.

Treffpunkt für Seife und Waschlappen!

Was Silvia Petersen in ihrem Sortiment aufnimmt, entscheidet sie aus dem Bauch heraus. Schließlich stecken ihr 30 Jahre Erfahrung auf diesem Gebiet in den Knochen. Solche Objekte wie der Halter für das Bad nimmt sie sofort mit. Die findet man nicht jeden Tag.

Von Sammlern gesucht: Rosenporzellan

Das Angebot von Silvia Petersen ist sehr breit. Englisches Porzellan findet genauso wie welches aus Frankreich oder Deutschland seinen Platz. Angeboten wird immer. Sommers wie winters steht der Tisch vor dem Haus. Wer stöbern möchte, darf klingeln.

Spritzguss aus alten Zeiten

Nicht jedes Stück aus dem großen Angebot ist gleich eine Rarität. Manche Dinge sind einfach nur schön. Zumindest sind die meisten Stücke alt – so wie die Kanne mit dem Spritzguss-Dekor. Es müssen nicht immer die großen Marken sein. Schönsein reicht aus und da ist das Angebot reichhaltig.

Jedem Sammler und Jäger geht das Herz auf!

Wenn die alten Schüsseln und Schalen vorn auf dem Tisch weniger werden, ist das kein Problem für Silvia Petersen. Dann geht sie einfach ins Lager. Da stehen mehr Schätze. Es geht quer durch die Markenlandschaft der Porzellanmanufakturen: Hutschenreuther, Villeroy und Boch, Arzberg und viele andere Marken sind hier vertreten. So manch Hausfrau hat hier fehlende Teile gefunden und ihr Service Zuhause komplettiert. Oder Käufer sehen alte Tassen und Teller, von denen sie in der Kindheit gegessen haben und die sie schon ganz vergessen hatten. Da kommen Erinnerungen hoch. Wie schön, wenn man sie mit nach Hause nehmen kann.

Ich warte auf Dich!

Silvia Petersen, 24392 Brebel

Über Christianne Nölting

Christianne Nölting

Im Norden geboren. Im Norden ausgebildet. Dem Norden tief verbunden. Voll der Norden in Person!

Keine Meinungen bisher.

Wir freuen uns auf deine Meinung. Schnell dann bist du der Erste.

Hinterlasse deine Meinung