„Kurschatten“ – Ein Sylt-Krimi von Gisa Pauly

Mörderjagd im Investoren-Milieu: In ihrem Sylt-Krimi „Kurschatten“ schickt Gisa Pauly ihre italienische Hobbydetektivin Mamma Carlotta zum siebten Mal ins Rennen. Leichte Krimikost, an der sich das ZDF die Rechte gesichert hat.

Wo Mamma Carlotta aufschlägt, gibt es gutes Essen oder ein paar Tote. Denn Kochen und Hobbyschnüffeln sind die Leidenschaften der typisch italienischen Mama, die mit Temperament, Schmiss und Neugier mediterranes Lebensgefühl auf Sylt verbreitet. Eigentlich lebt sie in Umbrien, greift aber gerne der Familie ihrer verstorbenen Tochter auf der Insel unter die Arme. Ihr wortkarger Schwiegersohn Erik ist Hauptkommissar auf Sylt und kann es gar nicht leiden, wenn Mamma Carlotta sich in seine Ermittlungen einmischt. Das aber tut sie trotzdem. Und zwar erfolgreich.

In ihrem siebten Fall genießt Mamma Carlotta das letzte Kurkonzert der Saison, als nebenan eine Frau von einem Balkon stürzt. Bei der Toten handelt es sich um die Zwillingsschwester der bekannten Bauherrin Matteuer. Diese plant auf Sylt ein riesiges Gesundheitszentrum mit Hotel, Bistro und Parkgarage und zieht damit den Hass vieler Sylter auf sich. Zur großen Empörung von Mamma Carlotta schmeißt sich die Matteuer auch noch an ihren Erik ran.

Tsunami trifft auf Auster. Während Mamma Carlotta wie eine Naturgewalt über die Insel braust, schwappt Schwiegersohn Erik verschlossen und phlegmatisch dahin. Von dem Gegensatz norddeutscher Spröde und italienischem Charme lebt die Krimireihe von Gisa Pauly. Ein Griff tief in die Klischeekiste zeichnet die Charaktere sehr klar. Da weiß man, was man hat. Mamma Carlotta schnüffelt und kombiniert mit Intuition, kämpft für die Familie und kreiert nebenbei kulinarische Sensationen. Erik hingegen ist eben ein Friese. Das sagt schon alles. Liebenswert erscheinen die Charaktere, gerade weil man schon nach wenigen Seiten meint, sie gut zu kennen. Und Sylt-Fans kommen auch auf ihre Kosten, denn mit Ortskenntnis und Liebe zum Detail lässt Pauly die Insel leuchten. Die Filmrechte an Mamma Carlotta hat Gisa Pauly inzwischen übrigens ans ZDF verkauft.

Wem die ARD-Serie „Adelheid und ihre Mörder“ gefallen hat, dürfte auch an Mamma Carlotta seinen Spaß haben. Im „Kurschatten“ bewegen sich sympathisch-eigenwillige Figuren durch einen humorigen Krimi. Der Roman ist ein leichter Urlaubsspaß mit einer guten Portion Sylt-Feeling. Perfekt geeignet zur Einstimmung auf einen Nordseeurlaub, genauso gut als Strandkorblektüre.

„Kurschatten“. Ein Krimi von Gisa Pauly, erschienen im Mai 2013 im Piper-Verlag. Auch als ebook und Audiobook erhältlich.

Über Katharina Petzholdt

Katharina Petzholdt

Angedockt im Norden mit einer Vorliebe für Franz- und Fischbrötchen, Elbblick und spröden Humor. Alltag in Blankenese, Auszeit auf Amrum.

Keine Meinungen bisher.

Wir freuen uns auf deine Meinung. Schnell dann bist du der Erste.

Hinterlasse deine Meinung